Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Häppchenweise

~Tageshappen - Sonntags~

Wie immer war das Wochenende viel zu kurz. Freitag war die Einstandsparty im Büro, um 21.30 Uhr war ich Zuhause und musst sogleich ins Bett. Das ich die Haltestelle nicht verpasst habe, grenzt an ein Wunder. Es gab etwas viel Prosecco *lach* und ich kann das Zeugs nicht vertragen. Mir geht es heute noch schlecht, mein Magen (ehrlich gesagt, nicht nur der Magen, nein, der ganze Körper) verträgt es einfach nicht. Heute haf mir eine schöne Mittagsstunde, dann ein ausgedehnter Spaziergang und eben ein Tee aus Kurkuma mit Ingwer und Honig.

Gelesen: Nur online in Patchworkforen, weil ich langsam wieder die Ruhe zum Nähen habe und auch wieder bereit bin, den Kontakt zu anderen nähenden Menschen aufzunehmen.
Gegessen: Brötchen mit Lachs, Ei, zum Frühstück, Obst (Apfel, Banane und Kiwi) mal zwischendurch, zwei  selbst gebackene Muffins zum Kaffee und ein Brötchen zum Abendessen. Eben noch eine handvoll Walnüsse. 
Getan: zwei Reihen Patchwork- Blocks zusammen genäht, Wäsche gewaschen, geruht,  mit Mann und Hund eine schöne Runde spazieren gewesen und diese kleine Blüte entdeckt. Als wenn sie sagen will: "ERSTE!" 



Nun liegt der Wuffti bei mir unter der Decke auf dem Sofa. Ich werde nun noch eine Blogrunde drehen und mich dann mit meinem Buch ins Bettchen verkrümeln und irgendwann einschlummern. 

Gute Nacht!


Angela 12.05.2019, 20.01 | (0/0) Kommentare | PL

Monatshappen #04/2019

Der April ist an mir vorbei geflogen. Es gab so viel zu tun und wir liegen gut im Zeitplan. Der Dachboden ist nun auch fertig renoviert und bald geht das um- un einräumen los. Nun aber erst einmal zu den Monatshappen:

  • Wort/Satz des Monats: Immer noch "Renovierungsarbeiten"
  • Wetter: Teilweise herrlich warm
  • Buch des Monats: Auf den Ohren: Obsidian: Pendergast 15. Auf meinem Reader befindet sich immer noch: "Der Atlas der besonderen Kinder". Mit dem Hörbuch strickend zu sitzen gefällt mir momentan besser.
  • Film des Monats: Dieser Punkt ist gestrichen.
  • Musik/CD des Monats: Entspanntes Musik hören war auch im April nicht möglich.
    Friseurtermin: Ja, blonde Strähnen hinein und Spitzen ab
  • Arzttermin: Bedingt durch eine heftige Pollenallergie bleib ich drei Tage Zuhause.  So schlimm war es noch nie
  • Essen: Nun kann ich endlich wieder kochen und auf dem Speiseplan steht: LowCarb. Die Spargelsaison beginnt am Ende des Aprils.
  • Schönstes Erlebnis: Über Ostern waren wir im Herzensort Prerow und hatten mal wieder, bei allerschönstem Wetter, eine entspannte und wunderschöne Zeit mit Freunden und Familie.
  • Schlimmstes Erlebnis: Zum Glück nichts!
  • Lustiges Erlebnis: Prerow!
  • Ärgernis des Monats: Die Verspätungen des metronoms häufen sich wieder. 
  • Erkenntnis des Monats: Das der junge Mann nicht mehr Zuhause wohnt, ist völlig ok und mir geht es damit gut. Ihm geht es auch gut und das ist das Wichtigste überhaupt.
  • Und sonst so?: Wir räumen und renovieren immer noch, da wir natürlich über die Ostertage im Urlaub waren. Stück für Stück werden wir fertig und es wird wirklich sehr schön. Beruflich ist auch alles im grünen Bereich. Es gibt viel zu tun und der Arbeitstag geht immer schnell vorbei. Bald ist wieder mehr Zeit zum Stricken und Nähen
  • Stimmungsbarometer: Gut.

30.04.2019, 21.54 | (0/0) Kommentare | PL

Monatshappen #03/2019

  • Wort/Satz des Monats: "Renovierungsarbeiten"
  • Wetter: es war viel zu warm, viel Sonnenschein, aber auch mal Regen und Sturm. Das Wetter im März war schon gefühltes Aprilwetter.
  • Buch des Monats: auf den Ohren und das auch meistens nur im Zug auf der Heimfahrt: Labyrinth-Elexier des Todes: Pendergast 14. Auf meinem Reader befindet sich momentan: "Der Atlas der besonderen Kinder".
  • Film des Monats: hatte ich bereits erwähnt, dass ich diese Rubrik streichen kann? Ich gucke doch fast nichts.
  • Musik/CD des Monats: Entspanntes Musik hören war auch nicht so angesagt im März
    Friseurtermin: ja, die Halsschlagader wurde per Ultraschall untersucht. Es befinden sich doch tatsächlich ein paar kleine Ablagerungen darin.
  • Arzttermin: nein
  • Essen: ein heftiges Durcheinander, da ich nicht kochen konnte. Bauchschmerzen inklusive
  • Schönstes Erlebnis: die Eheschließung meiner Schwägerin und ihrem langjährigen Partner. Der Einbau unserer neuen Küche, ich hatte drei Tage Urlaub. 
  • Schlimmstes Erlebnis: na ja, als wirklich schlimm kann man es nicht bezeichnen, aber es war schon etwas betrüblich. Mein Sohn ist ausgezogen, gut, er ist 20 Jahre alt und da wird es wohl Zeit.
  • Lustiges Erlebnis: nichts besonderes
  • Ärgernis des Monats: eine der neuen Arbeitsplatten und ein Schrankteil sind fehlerhaft und müssen neu geliefert werden. Dadurch verschiebt sich die gesamte Fertigstellung der Küche.
  • Erkenntnis des Monats: Kinder werden flügge, das ist der Lauf der Zeit. Ich habe ihn ja eh nicht mehr jeden Tag gesehen.
  • Und sonst so?: Wir waren zum Geburtstag einer lieben Freundin, ich habe meine Arbeitszeiten umgestellt und habe daher immer einen freien Tag in der Woche und das wird mir sehr gut tun.
  • Stimmungsbarometer: wirklich gut.

Angela 31.03.2019, 20.55 | (0/0) Kommentare | PL

Monatshappen 02/2019

  • Wetter: Es war, für mein Empfinden, viel zu warm. Morgens waren meist Minustemperaturen und am Nachmittag war es teilweise so warm, dass ich ohne Jacke hätte gehen wollen. Irgendwie fehlt der Schnee. Es fühlt sich falsch an.
  • Buch: Irgendwie klappt es wieder nicht so mit dem Lesen wie ich es mir erhofft hatte. So viel hatte ich mir vorgenommen. Mutig meldete ich mich zu Lese-Challenges an, das war falsch. So stehe ich nur unter Druck. Geht nicht. Ich lese, wenn ich kann und mag, mir nicht die Augen zufallen und ich die nötige Ruhe und Entspannung empfinde. "Der Atlas der besonderen Kinder" ist vorerst auf meinem Reader und ich lese wenn mir danach ist. 
  • Film: wir waren nicht im Kino. Ein großartiger Serienjunkie bin ich nicht. Ich mag eh lieber ohne Fernseher. Nein, es gab nichts besonderes.
  • Musik: Jo Bonamassa höre ich teilweise in der Bahn
  • Gestrickt: Die Wetterdecke habe ich abgebrochen, da die Wolle für mich untauglich ist. Ansonsten habe ich Socken auf der Nadel die ich ab und an im Zug stricke und ein pinker RVO befindet sich im Strickkorb.
  • Gemalt: die Anmeldung bei der Volkshochschule zu Aquarellkurs für Anfänger war eine gute Idee. Von Anfang an lernen.
  • Garten: wir haben die Sträucher und Bäume gekürzt
  • Essen/Trinken: Low Carb, Kaffee, Tee und am Wochenende ein Glas trockenen Rotwein
  • Arzt: eine kleine Unpässlichkeit 
  • Was berührte mich? mein Sohn hat beschlossen seine Koffer zu packen und auszuziehen, Mit 20 Jahren soll er auch ruhig leren auf eigenen Beinen zu stehen. Es fühlt sich komisch an. Es wird leer werden, aber auch ruhiger. 
  • Erkenntnis: es ist so wie es ist und das ist gut so.
  • Und sonst so? Ob ich mit dem momentanen Arbeitsplatz so glücklich bin? Ich überlege hin und her und suche nach Alternativen. Das sagt für mich schon alles. Bauchgefühl! Ich bin gespannt, was der März bringen wird. Der erste Schritt war der Beginn eines neuen Blogs, ohne Altlasten.
Und bei Euch so?


Angela 28.02.2019, 21.51 | (0/0) Kommentare | PL

Viel zu warm

Normal ist das nicht! So eine Wärme im Februar. Ich empfinde es als ganz schrecklich. Normalerweise sollte Schnee oder zumindest Schneematsch herumliegen. Aber  nein, die Leutchen sitzen bei 18° C  in Straßencafes und sonnen sich.



Und sonst so?

Gegessen: im Büro nicht all zu viel, ich komme einfach nicht dazu. Morgen muss ich mir unbedingt Zuhause etwas vorbereiten.
Getrunken: zuviel Kaffee, zuwenig Wasser.
Gelesen: "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs ist nun auf meinem Reader und wird, zumindest auf der Bahnfahrt von der Arbeit nach Hause, von mir verschlungen.
Gestrickt: nur zwei Reihen am Pulli, irgend etwas kam immer dazwischen wenn ich an die Nadeln wollte
Gefühlt: Sohnemann ist dabei und mistet sein Zimmer aus und packt seine Sachen. Er will demnächst ausziehen, was mit seinen 20 Jahren auch völlig normal und ok ist, aber es fühlt sich so komisch an.

Gute Nacht!

Angela 27.02.2019, 21.50 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Tageshappen

Was war es wieder für ein Traumwetter heute, oder? Nachdem wir gestern in Hamburg beim Familienessen den ganzen Tag drinnen hockten, war es heute eine wahre Freude sich an der frischen Luft zu bewegen. Als die Gartenarbeit beendet war, es mussten unbedingt einige Sträucher gestutzt werden, ging es bei 14° C auf die Hunderunde. Unser Hundeopi hatte zwar nicht so recht Lust, aber wir passen mittlerweile auf, dass er nicht zu lange laufen muss. 

Wenn man genau hinguckt, sieht man bereits einen grünlichen Schleier in den Baumkronen. Bald ist wieder alles schön grün und bewachsen. 




Und sonst so?

Gegessen: Spiegeleier mit Speck, Avocado und Tomaten zum Frühstück (natürlich mit reichlich Kaffee), Mittags gab es nur einen Apfel und nach dem Spaziergang Frikadellen mit gebratener Paprika und eben ein Stück Käse.
Gestrickt: wird gleich noch am RVO
Gelesen: nachher im Bett, bis mir die Augen zufallen (was nicht allzu lange dauern wird). 
Gute Nacht!

Angela 24.02.2019, 19.01 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

Tageshappen

Eine Gewohnheit werde ich weiterführen, denn sie liegen mir doch am Herzen: meine Tages- und Monatshappen. Wat mutt, dat mutt. 

Getan: ausgeruht, denn ich bin momentan gesundheitlich etwas angeschlagen. Das Blog hier etwas bestückt
Gegessen: Low Carb (Quark 40%, Tomatensuppe mit Konjak-Reis, Käse und einen Apfel
Gestrickt: etwas an dem pinken Pullover (Bild folgt)

Gemalt: etwas "Blumen" geübt, so langsam bekomme ich das Gefühl zurück:



Eine Farbkarte anlegen muss ebenfalls sein:



Und schwupp ist es abends und die Augen fallen langsam zu.

Gute Nacht, bis morgen!

Angela 22.02.2019, 21.21 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Monatshappen 01/2019

  • Wort/Satz des Monats: "Es wird schon langsam wieder früher hell und bleibt am Abend länger hell."

  • Wetter:  angenehm kalt. Durchschnittlich bei 0°C

  • Buch des Monats: Lesefortschritte sind >> hier<< aufgelistet

  • Film des Monats: ich bin ganz gefesselt von "Designated Survivor" und versuche an den Wochenenden einige Folgen zu schauen.

  • Musik/CD des Monats:  nichts besonderes, meistens schalte ich "nur" das Radio an.
  • Friseurtermin: nein

  • Arzttermin: ich lag fast drei Tage mit Migräne lang. Dankeschön.

  • Essen: reden wir nicht darüber, denn im Januar war noch sehr verfressen und habe doch wirklich zwei ganz fiese Kilo zugenommen. Pech! Nun werde ich wieder mit der "vernünftigen" Ernährung beginnen. Die Zeit der dicken Jacken und das somit wunderbare kaschieren der Speckröllchen ist bald vorbei :-)

  • Schönstes Erlebnis: Ich zehre immer noch vom Kurzurlaub im Herzensort Prerow

  • Schlimmstes Erlebnis: zum Glück nichts bis auf die doofe Migräne

  • Lustiges Erlebnis: es gab nicht so wirklich etwas, worüber ich herzhaft lachen konnte

  • Ärgernis des Monats: einige Kleinigkeiten, über die es sich aber nicht zu berichten lohnt

  • Erkenntnis des Monats: mir geht es wieder besser

  • Und sonst so?: der Januar verflog sehr schnell. Wir planten mit dem besten Küchenbauer unsere neue Einbauküche, sie wird im März geliefert und eingebaut. Ich werde den Februar mit Trennungsschmerz (oder auch nicht) für ungenutzte Dinge erleben. Im Job läuft alles gut und ich fühle mich immer noch wohl.

  • Stimmungsbarometer: gut.

Angela 31.01.2019, 20.52 | (0/0) Kommentare | PL

Tageshappen

Tageshappen hin oder her, es ist leider nicht jeden Tag ein Eintrag zu schaffen. Jeden Tag will ich auch nicht übers Essen und Stricken schreiben, wird auch langweilig. Also lasse ich es lieber ganz und schreibe nur, wenn es etwas zu schreiben gibt. Auf "Zwang" geht eh nichts. Am Nachmittag spazierten wir bei dieser wunderbarer Kälte durch den Wilschenbruch


Mit Kaffee und Kuchen wärmten wir uns wieder auf. Ich muss nur aufpassen, denn mein Körper dankte mir den Kuchen mit Bauchweh und nun liege ich hier bereits den ganzen Abend mit dem Wärmekissen. Morgen ist ein neuer Tag und es wird mir besser gehen.

Angela 20.01.2019, 20.40 | (0/0) Kommentare | PL

Tageshappen - Gelüste

Es musste heute sein. Es regnet, es stürmt, einfach Mistwetter. Da musste mal ein Stück Kuchen und eine halbe Rumkugel sein. Ab morgen werde ich mich eh wieder streng zuckerfrei und Low Carb ernähren.



Hunderunden bei diesem Wetter gut überstanden. Wie schnell unser Hundeopa bei diesem Wetter fertig sein kann, unglaublich!
Gestrickt: etliche Reihen am Obvious
Gelesen: nein, dafür war der Fernseher den ganzen Nachmittag an, es gab nämlich Fußball (Telekom Cup)
Gute Nacht und einen schönen Wochenstart!

Angela 13.01.2019, 20.45 | (0/0) Kommentare | PL