Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag:

Monatshappen #03/2019

  • Wort/Satz des Monats: "Renovierungsarbeiten"
  • Wetter: es war viel zu warm, viel Sonnenschein, aber auch mal Regen und Sturm. Das Wetter im März war schon gefühltes Aprilwetter.
  • Buch des Monats: auf den Ohren und das auch meistens nur im Zug auf der Heimfahrt: Labyrinth-Elexier des Todes: Pendergast 14. Auf meinem Reader befindet sich momentan: "Der Atlas der besonderen Kinder".
  • Film des Monats: hatte ich bereits erwähnt, dass ich diese Rubrik streichen kann? Ich gucke doch fast nichts.
  • Musik/CD des Monats: Entspanntes Musik hören war auch nicht so angesagt im März
    Friseurtermin: ja, die Halsschlagader wurde per Ultraschall untersucht. Es befinden sich doch tatsächlich ein paar kleine Ablagerungen darin.
  • Arzttermin: nein
  • Essen: ein heftiges Durcheinander, da ich nicht kochen konnte. Bauchschmerzen inklusive
  • Schönstes Erlebnis: die Eheschließung meiner Schwägerin und ihrem langjährigen Partner. Der Einbau unserer neuen Küche, ich hatte drei Tage Urlaub. 
  • Schlimmstes Erlebnis: na ja, als wirklich schlimm kann man es nicht bezeichnen, aber es war schon etwas betrüblich. Mein Sohn ist ausgezogen, gut, er ist 20 Jahre alt und da wird es wohl Zeit.
  • Lustiges Erlebnis: nichts besonderes
  • Ärgernis des Monats: eine der neuen Arbeitsplatten und ein Schrankteil sind fehlerhaft und müssen neu geliefert werden. Dadurch verschiebt sich die gesamte Fertigstellung der Küche.
  • Erkenntnis des Monats: Kinder werden flügge, das ist der Lauf der Zeit. Ich habe ihn ja eh nicht mehr jeden Tag gesehen.
  • Und sonst so?: Wir waren zum Geburtstag einer lieben Freundin, ich habe meine Arbeitszeiten umgestellt und habe daher immer einen freien Tag in der Woche und das wird mir sehr gut tun.
  • Stimmungsbarometer: wirklich gut.

Angela 31.03.2019, 20.55 | (0/0) Kommentare | PL

#517

  1. So langsam wird es endlich Frühling.
  2. Es wird wärmer und genau deshalb werden wir wieder im Garten sitzen können.
  3. Mein Gefühl sagt, dass es ein angenehmer Sommer wird
  4. Die Sträucher und Bäume werden zusehends grün.
  5. Ich habe eine Schwäche für Schokolade.
  6. Durch die ganzen Wechsel der Blogplattform, sind sie alles weg, die alten Kommentare.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Stricksessel, morgen habe ich geplant, mit meinem Mann zu I*ea zu fahren und Sonntag möchte ich mich einfach ausruhen!



Angela 29.03.2019, 18.12 | (0/0) Kommentare | PL

# 516



  1. Mein Frühstück heute: ein Brötchen, viel Kaffe, etwas Obst und Gemüse.
  2. Auf dem Sofa liege ich bei kühlem Wetter nie ohne Socken.
  3. Unter dem Sofa liegt ne Menge Staub
  4. Nix ist gerade der Favorit auf meiner Playlist, denn ich habe gar keine Playlist.
  5. In ungefähr 10 Jahren kann ich mich hoffentlich schon auf die baldige Rente freuen. 
  6. Drei Tage Urlaub und dann ein Frisörbesuch und das Haus putzen (die Umbaumaßnahmen) wird mein Highlight in der nächsten Woche.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein leckeres Abendessen vom Grill, morgen habe ich geplant, mit meinem Mann das "neue Schlafzimmer" zu streichen (Juniors altes Zimmer) und Sonntag möchte ich mich noch etwas entspannen und bei schönem Wetter mal wieder eien gute Tour mit dem Hundeopa spazieren gehen!


Angela 22.03.2019, 06.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Maritimer Mittwoch #45


Strandgut an der Ostsee: Algen, Muscheln und Federn von Möwen. 

Angela 20.03.2019, 06.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Chaostage Zuhause

Es ist so viel passiert, denn wenn es Chaos gibt, dann bitte richtig. Die Erneuerung der Küche war geplant, aber das Junior auszieht eigentlich noch nicht. Aber es kommt ja immer anders als man denkt. Der junge Mann wohnt nun für sehr günstiges Geld bei der Oma eines Freundes. Die fast 80-jährige Dame hat ein großes Haus mit leeren Zimmern und war alleine. Nun wohnen ihr Enkel und ein Kumpel von ihm bei ihr. Die Jungs kaufen ein, machen sauber und sind einfach da. Ich finde es toll. Denn es gibt mehrere Unterschiede. Oma ist schwerhörig, ich nicht. Oma kann ausschlafen, unser Wecker bimmelt morgens um 4:30 Uhr. Oma stört es nicht, wenn gegen Mitternacht noch eine Pizza in den Ofen geschoben wird,  wir sitzen senkrecht im Bett und könnten vor Wut platzen. Wir können für uns alleine sorgen, Oma nicht mehr so dolle. Diese Symbiose ist perfekt. Der junge Mann ist ja ab und an mal hier. Ich denke, wir haben alle alles richtig gemacht. Nun werden der beste Ehemann und ich in Juniors (ehemaligen) Zimmer umziehen, denn es liegt in der ersten Etage und wir werden auch nicht jünger. Im Dachbodenzimmer lagert eine Matratze und Junior kann im Notfall dort einziehen.  Na ja, momentan ist jedenfalls die Küche im Umbau und wir spülen, wie früher, in einer Schüssel im Wohnzimmer:




Die alte Kücheneinrichtung ist Geschichte:



Die nächste Woche müssen wir noch improvisieren. Übernächsten Montag wird die neue Küche eingebaut. Ich freue mich wie ein Kind über die erste Puppenküche.

Angela 16.03.2019, 17.14 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Freitagsfüller # 515

Barbaras Freitagsfüller

  1. Geh doch nach Hause, geh da wo Dein Haus wohnt *yeah*
  2. Neben dem besten Ehemann der Welt aufzuwachen, dann gemeinsam mit dem Kuschelhundeopa unter der Wolldecke auf dem Sofa kuscheln und Kaffee trinken, ist die beste Art, den Tag zu beginnen.
  3. Wir haben am kommenden Wochenende wieder so viel zu erledigen
  4. Beim Tauchen im Schwimmbad muss ich mir die Nase zuhalten. Das Chlorwasser beißt in der Nase.
  5. Ich wünschte, ich könnte heute schon die neue Küche einrichten, aber die wird ja erst übernächste Woche eingebaut.
  6. Pizza vertrage ich nicht, aber es schmeckt so lecker!
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Hausputz (hier sieht es aus! Mein Mann verlegt in der Küche die Steckdosen und muss dafür die Wände aufkloppen. Alles ist voller Staub), morgen habe ich geplant, weitere Arbeiten im Haus zu tätigen, mal sehen was so anfällt und Sonntag möchte ich mich eigentlich noch etwas ausruhen können!


Angela 15.03.2019, 06.09 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Freitagsfüller # 514

Barbaras Freitagsfüller:

  1. Weil ich heute bereits um 6:30 Uhr an meinem Schreibtisch in HH saß, wird dieser Freitagsfüller nachgetragen.
  2. Das Leben hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin.
  3. Jede Woche freitags das gleiche: Freitagfüller
  4. Nein, es geht mir nicht gegen den Strich.
  5. Das Beste was ich habe ich meine Gesundheit und meine Familie!
  6. Unzufriedene Leute mit ihren Luxusproblemen und grundlosen Gejammer: das nervt mich total!
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend auf dem Sofa, morgen habe ich geplant, meinem Sohn beim Umzug zu helfen und abends zum Geburtstag einer lieben Freundin zu gehen und Sonntag möchte ich mich sehr gerne ausruhen, werde aber wohl eher Zuhause aufräumen, Wäsche waschen und bügeln!

Angela 08.03.2019, 06.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Freitagsfüller # 513

  1. Die Kombination aus Regen und Wind macht ein Wochenende erst so richtig gemütlich 
  2. Bei schräg fallendem Regen ist ein Schirm wirklich überflüssig.
  3. Pizza mit Champignons und viel Käse reicht mir.
  4. Als Kind fand ich ihn klasse, den Karneval, denn es gab eine Klassenfeier am Vormittag
  5. Ich sag besser nicht, dass mir der Karneval heute schnurzegal ist!
  6. Der Gedanke an den nahenden Sommer und schöne Grillabende wärmt mich bei diesem Wetter.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Treffen mit einer lieben Freundin , morgen habe ich geplant, mit meinem Mann in die Stadt zum Einkaufen zu fahren und Sonntag möchte ich einfach das machen, was mir Spaß macht, ohne vorab zu planen!

Angela 01.03.2019, 05.45 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Monatshappen 02/2019

  • Wetter: Es war, für mein Empfinden, viel zu warm. Morgens waren meist Minustemperaturen und am Nachmittag war es teilweise so warm, dass ich ohne Jacke hätte gehen wollen. Irgendwie fehlt der Schnee. Es fühlt sich falsch an.
  • Buch: Irgendwie klappt es wieder nicht so mit dem Lesen wie ich es mir erhofft hatte. So viel hatte ich mir vorgenommen. Mutig meldete ich mich zu Lese-Challenges an, das war falsch. So stehe ich nur unter Druck. Geht nicht. Ich lese, wenn ich kann und mag, mir nicht die Augen zufallen und ich die nötige Ruhe und Entspannung empfinde. "Der Atlas der besonderen Kinder" ist vorerst auf meinem Reader und ich lese wenn mir danach ist. 
  • Film: wir waren nicht im Kino. Ein großartiger Serienjunkie bin ich nicht. Ich mag eh lieber ohne Fernseher. Nein, es gab nichts besonderes.
  • Musik: Jo Bonamassa höre ich teilweise in der Bahn
  • Gestrickt: Die Wetterdecke habe ich abgebrochen, da die Wolle für mich untauglich ist. Ansonsten habe ich Socken auf der Nadel die ich ab und an im Zug stricke und ein pinker RVO befindet sich im Strickkorb.
  • Gemalt: die Anmeldung bei der Volkshochschule zu Aquarellkurs für Anfänger war eine gute Idee. Von Anfang an lernen.
  • Garten: wir haben die Sträucher und Bäume gekürzt
  • Essen/Trinken: Low Carb, Kaffee, Tee und am Wochenende ein Glas trockenen Rotwein
  • Arzt: eine kleine Unpässlichkeit 
  • Was berührte mich? mein Sohn hat beschlossen seine Koffer zu packen und auszuziehen, Mit 20 Jahren soll er auch ruhig leren auf eigenen Beinen zu stehen. Es fühlt sich komisch an. Es wird leer werden, aber auch ruhiger. 
  • Erkenntnis: es ist so wie es ist und das ist gut so.
  • Und sonst so? Ob ich mit dem momentanen Arbeitsplatz so glücklich bin? Ich überlege hin und her und suche nach Alternativen. Das sagt für mich schon alles. Bauchgefühl! Ich bin gespannt, was der März bringen wird. Der erste Schritt war der Beginn eines neuen Blogs, ohne Altlasten.
Und bei Euch so?


Angela 28.02.2019, 21.51 | (0/0) Kommentare | PL

Viel zu warm

Normal ist das nicht! So eine Wärme im Februar. Ich empfinde es als ganz schrecklich. Normalerweise sollte Schnee oder zumindest Schneematsch herumliegen. Aber  nein, die Leutchen sitzen bei 18° C  in Straßencafes und sonnen sich.



Und sonst so?

Gegessen: im Büro nicht all zu viel, ich komme einfach nicht dazu. Morgen muss ich mir unbedingt Zuhause etwas vorbereiten.
Getrunken: zuviel Kaffee, zuwenig Wasser.
Gelesen: "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs ist nun auf meinem Reader und wird, zumindest auf der Bahnfahrt von der Arbeit nach Hause, von mir verschlungen.
Gestrickt: nur zwei Reihen am Pulli, irgend etwas kam immer dazwischen wenn ich an die Nadeln wollte
Gefühlt: Sohnemann ist dabei und mistet sein Zimmer aus und packt seine Sachen. Er will demnächst ausziehen, was mit seinen 20 Jahren auch völlig normal und ok ist, aber es fühlt sich so komisch an.

Gute Nacht!

Angela 27.02.2019, 21.50 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL