Viel zu warm

Normal ist das nicht! So eine Wärme im Februar. Ich empfinde es als ganz schrecklich. Normalerweise sollte Schnee oder zumindest Schneematsch herumliegen. Aber  nein, die Leutchen sitzen bei 18° C  in Straßencafes und sonnen sich.



Und sonst so?

Gegessen: im Büro nicht all zu viel, ich komme einfach nicht dazu. Morgen muss ich mir unbedingt Zuhause etwas vorbereiten.
Getrunken: zuviel Kaffee, zuwenig Wasser.
Gelesen: "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs ist nun auf meinem Reader und wird, zumindest auf der Bahnfahrt von der Arbeit nach Hause, von mir verschlungen.
Gestrickt: nur zwei Reihen am Pulli, irgend etwas kam immer dazwischen wenn ich an die Nadeln wollte
Gefühlt: Sohnemann ist dabei und mistet sein Zimmer aus und packt seine Sachen. Er will demnächst ausziehen, was mit seinen 20 Jahren auch völlig normal und ok ist, aber es fühlt sich so komisch an.

Gute Nacht!

Angela 27.02.2019, 21.50| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Häppchenweise | Tags: Tageshappen

Tageshappen

Was war es wieder für ein Traumwetter heute, oder? Nachdem wir gestern in Hamburg beim Familienessen den ganzen Tag drinnen hockten, war es heute eine wahre Freude sich an der frischen Luft zu bewegen. Als die Gartenarbeit beendet war, es mussten unbedingt einige Sträucher gestutzt werden, ging es bei 14° C auf die Hunderunde. Unser Hundeopi hatte zwar nicht so recht Lust, aber wir passen mittlerweile auf, dass er nicht zu lange laufen muss. 

Wenn man genau hinguckt, sieht man bereits einen grünlichen Schleier in den Baumkronen. Bald ist wieder alles schön grün und bewachsen. 




Und sonst so?

Gegessen: Spiegeleier mit Speck, Avocado und Tomaten zum Frühstück (natürlich mit reichlich Kaffee), Mittags gab es nur einen Apfel und nach dem Spaziergang Frikadellen mit gebratener Paprika und eben ein Stück Käse.
Gestrickt: wird gleich noch am RVO
Gelesen: nachher im Bett, bis mir die Augen zufallen (was nicht allzu lange dauern wird). 
Gute Nacht!

Angela 24.02.2019, 19.01| (3/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Häppchenweise | Tags: Tageshappen, Familie, Wochenende,

Kaum begonnen, schon vorbei- Wetterdecke

Es hätte so schön werden können, aber es sollte wohl nicht sein. Meine Wetterdecke für 219. Die Wolle ist, jedenfalls für mich, ungeeignet. Sie zieht sich dermaßen zusammen, das es nicht quadratisch wird sondern salmieförmig. Sie besteht aus 50% Baumwolle und 50% Acryl. Die anderen Wetterdecken aus dieser Wolle wurden alle gehäkelt und sahen gut aus. Ich kann nicht häkeln, es wird immer schief. Finde ich doof. Mal gucken was ich, irgendwann, aus ihr stricken werde. Erstmal kommt sie in die Tüte und aus den Augen, denn ich bin sauer.


Angela 24.02.2019, 16.34| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Wetterdecke

Tageshappen

Eine Gewohnheit werde ich weiterführen, denn sie liegen mir doch am Herzen: meine Tages- und Monatshappen. Wat mutt, dat mutt. 

Getan: ausgeruht, denn ich bin momentan gesundheitlich etwas angeschlagen. Das Blog hier etwas bestückt
Gegessen: Low Carb (Quark 40%, Tomatensuppe mit Konjak-Reis, Käse und einen Apfel
Gestrickt: etwas an dem pinken Pullover (Bild folgt)

Gemalt: etwas "Blumen" geübt, so langsam bekomme ich das Gefühl zurück:



Eine Farbkarte anlegen muss ebenfalls sein:



Und schwupp ist es abends und die Augen fallen langsam zu.

Gute Nacht, bis morgen!

Angela 22.02.2019, 21.21| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Häppchenweise | Tags: Tageshappen

Erste Schritte

Als Kinder haben wir doch alle gemalt, oder? Der eine mehr, der andere weniger. Ich entsinne mich, dass ich es geliebt habe und stundenlang an meinem Schreibtisch saß. Ich sortierte Buntstifte, pflegte und hegte sie. Später kamen dann noch Bleistifte für Zeichnungen hinzu. Warum nicht wieder das hervorkramen, was der Seele bereits früher gut tat? Sich an Farben und der Fantasie austoben? Außerdem ist meine Handschrift "unter aller Sau" und ich will das unbedingt wieder verbessern. Todesmutig meldete ich mich hier bei der Volkshochschule zu einem Aquarell-Kursus an, am Montag ist die erste Stunde. Ein neuer "Malkasten" musste her und die erste Karte ist auch schon gemalert. Ich freue mich, denn ich merke, es tut mir gut.

Guckt mal, ist für den Anfang doch gar nicht mal so schlecht, oder?


Angela 22.02.2019, 13.04| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Malen | Tags: Watercolor, Seele austoben,

Freitagsfüller # 512

Barbaras Freitagsfüller:
  1. Mein Favorit für den Oscar am Sonntag ist mir völlig wurscht, da es keinen gibt!
  2. Wir lassen hier oft den Fernseher aus. Lesen, Basteln und hören dabei Musik, oder, man glaubt es kaum, wir reden miteinander: man muss sich einfach dran gewöhnen.
  3. Ich könnte jetzt gut einen Pott Kaffee trinken
  4. "Schieter" ist mein Spitzname für: meinen Mann, meinen Sohn, unseren Hund, für die Blumen im Garten.
  5. Es hat lange gedauert, aber alle hören darauf. Bis auf die Blumen im Garten.
  6. Auf vielen öffentlichen Plätzen ist es heutzutage sehr ungemütlich.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Stricksessel, morgen habe ich geplant, zu einem Familienessen zu fahren und Sonntag möchte ich unbedingt in den Garten, denn da sieht es wild aus!

22.02.2019, 08.46| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Worte | Tags: Freitagsfüller