Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Küche

Käsepops essfertig

Meine Güte sind die lecker. Die Käsescheiben trockneten nun fast drei Tage aus und wanderten eben, wie im Rezept beschrieben, in den Backofen. Ich blieb natürlich wie ein kleines Kind davor hocken um zu beobachten, was so mit dem Käse geschehen wird. Und tatsächlich puffte er nach etwa zwei Minuten auf. Ich habe zwei Scheiben Cheddar (der ist etwas zu fettig) und zwei Scheiben fettarmen Käse (der ist natürlich zu mager) verwendet. Aber es schmeckte hervorragend und das Rezept ist sehr gelungen und empfehlenswert. Das nächste Mal, also kommendes Wochenende, werde ich Gouda nehmen. Eine sehr leckere LowCarb Knabberei, die süchtig macht.

 


Angela 13.11.2017, 17.13 | (0/0) Kommentare | PL

Käsepops

Nur noch 48 Stunden warten, dann wird es Käsepops geben:
(Ja, das "wech" ist Absicht )
Ich bin schon so gespannt wie die schmecken!

Angela 10.11.2017, 19.35 | (0/0) Kommentare | PL

Wintergemüse

Frau Gedankensprudler liebt Rosenkohl und veröffentlichte ein lecker klingendes Rezept in ihrem Blog. Meine Männer und ich lieben Rosenkohl, daher habe ich dieses Rezept umgehend zubereitet. Allerdings sind noch geviertelte Kartoffeln mit auf das Blech gewandert und die beschriebene Gewürzmischung suchte ich vergeblich in unter den bei uns vorhandenen Gewürzen, aber  Salz und Pfeffer reichten dann auch. 
Ein bisschen blass um die Nase, aber lecker :-)


Angela 10.11.2017, 17.09 | (0/0) Kommentare | PL

Gemüsesuppe mit Tofu


Gemüsesuppe mit Tofu


Vorbereitung: 30 Minuten
Warte-/Ruhezeit: 0
Kochzeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: ca. 1 Stunde

Zutaten:

  • 2 Pastinaken
  • 3 Karotten
  • 1 Rote Paprika
  • 1 Broccoli
  • 1 Pk. naturbelassenen Tofu
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Brühe
  • ca. 3/4 l Wasser
  • Gewürze nach Bedarf
  • 1 Pk. passierte Tomaten
  • Etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Das Gemüse in kleine Würfel schneiden
  2. Zwiebeln mit etwas Öl glasig anbrutzeln
  3. Dann das restliche Gemüse hinzugeben
  4. Wasser, Brühe und Gewürze hinzu
  5. Den Tofu in kleine Würfel schneiden und vorsichtig hinzu geben.
  6. Alles miteinander garen, zum Schluss die passierten Tomaten hinzugeben.
  7. Guten Appetit!

Zusammenfassung

Die Suppe kann mit unterschiedlichen Gemüsesorten gekocht werden, je nachdem was du Zuhause hast und verbraucht werden muss.
Anmerkung:Tipp: am nächsten Tag schmeckt sie noch besser.



Angela 11.10.2017, 14.11 | (0/0) Kommentare | PL

Herbstessen



Gebackener Kürbis mit Kartoffeln


Vorbereitung: 15 Minuten
Warte-/Ruhezeit: keine
Kochzeit: ca. 1/2 bis 3/4 Stunde
Gesamtzeit: ca. 1 Stunde

Zutaten:

  • Je nach Appetit:
  • Hokkaido Kürbis
  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Pfeffer, Salz
  • Paprika, Rosmarin

Zubereitung:

  1. Den Kürbis sehr gut abwaschen, halbieren und die Kerne mir einem Esslöffel entfernen.
  2. Dann grob in Spalten schneiden und auf das Bachblech verteilen.
  3. Die Kartoffeln ebenfalls abwaschen und ca. 1/3 der Kartoffel dünn einschneiden, auch auf das Backblech verteilen.
  4. Die Zwiebeln schälen, in viertel teilen und dazugeben.
  5. Mit etwas Öl die Oberflächen des Gemüses besteichen und würzen.
  6. In den Ofen geben.

Zusammenfassung

Die Schale des Hokkaidokürbis ist genießbar und wird sehr weich.
Anmerkung:Ein Gericht das viele positive Eigenschaften erfüllt: - regionale Zutaten - günstig - sättigen - gesunde Nährstoffe - schnell und einfach zuzubereiten

Angela 02.10.2017, 16.48 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Kartoffel(mus)salat

Regen und Sturm war für heute angesagt, damit hatten wir uns bereits abgefunden. Dann brach doch die Sonne heraus, schnellentschlossen gingen wir eine schöne große Hunderunde spazieren und genossen noch das Wetter. Kaum Zuhause wurde mit großem Hunger der Grill angeheizt. Den Kartoffelsalat hatte ich gestern Abend bereits zubereitet, damit er schön durchzieht. Er zog... zu sehr :-) oder die Kartoffeln waren zu weich. Sie zerfielen während des Umrührens in klitzekleine Einzelteile. Geschmeckt hat er trotzdem.




Angela 14.04.2017, 19.52 | (0/0) Kommentare | PL