Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Neugierig am Donnerstag

Neugierig am Donnerstag

Der innere Schweinehund

Wortart: Substantiv, maskulin Bedeutung: niederträchtiger Kerl, LumpWendung, 

Redensart: der innere Schweinehund (Feigheit, Trägheit gegenüber einem als richtig erkannten Tun:den inneren Schweinehund überwinden)wissenschaftlich: Prokrastination (Aufschieben, Vertagung)

Kerstin ist tierisch "Neugierig am Donnerstag" wieviele innere Schweinehunde sich in der Bloggerlandschaft tummeln.

Wohnt in Deinem Kopf auch ein innerer Schweinehund?
Ja, manchmal wenn ich zum Sport fahre...alleine...das ist so doof. Dann sagt er immer, ich sollte lieber Zuhause bleiben. Lieber fahre ich mit dem Herzallerliebsten gemeinsam.

Gibst Du ihm einen Namen?
Neee, soweit ist es noch nicht.

Wann stellt er sich Dir in den Weg? (Bei welchem Vorhaben, welcher Tätigkeit, mehr bei bestimmter Jahreszeit?)
Wenn ich Abends etwas müde bin und das Sofa eine wesentlich stärkere Anziehungskraft ausübt als das Sportstudio.

Lässt Du Dich von Deinem inneren Schweinehund beeinflussen, oder bleibst Du der stärkere?
Ne ne... ich gewinne fast immer. Da muss ich schon völlig fertig sein.

Wie überlistest Du Deinen inneren Schweinehund? Hast Du spezielle Tricks auf Lager?
Ich denke einfach an die schönen Sommerröcke, daran das ich gerne wieder einen Bikini anziehen möchte.

Angela 21.11.2013, 20.53 | (0/0) Kommentare | PL

Neugierig am Donnerstag

Kerstin will wissen, wie es ums "Verlegen" von Gegenstaenden aussieht.

Bist Du ein schusseliger Typ und verlegst gerne mal etwas, oder passiert Dir so was nie? 
Ansicht verlege ich sehr selten etwas. Was war das letzte, was Du verzweifelt gesucht hast? 

Wie lange hast Du gesucht? Und wo hast Du es gefunden? 
Ein Bahnticket fuer meinen Sohn suchte ich ganz verzweifelt...bis mir einviel, dass ich es in der Kueche auf den Tisch, auf einen Haufen mit Zeitungen legte. An diesem Tag ging alles hoppla-di-hopp, ich hatte dolle Kopfschmerzen und war unkonzentriert....Junior musste noch Papiermuell wegbringen, den Rest kann man sich denken.

Wie gehst Du beim Suchen vor? Hast Du da eine eigene Strategie entwickelt? Schon mal den Hl. Antonius um Hilfe gebeten? 
Ich ueberlege, wo ich mich wann aufhielt und was ich tat. Ansonsten, erst mal einen Kaffee trinken, es findet sich dann schnell wieder an, wenn man nicht sucht. Mit dem Hl. Antonius kann ich als frei denkender Menschen ´nichts anfangen, der wuerde mir eh nicht beim Suchen helfen.

Ist Dir in Deiner Schusseligkeit auch schon mal was anderes passiert? 
Es ist schon sehr lange her... nach einem langen Arbeitstag ging ich noch einkaufen. Suchte dann, als ich vorm Zubettgehen noch einen Scheibe Brot essen wollte, ganz verzweifelt die mitgebrachte Teewurst. Gefunden habe sich sie letztendlich im Brotkasten.

Hast Du Tipps fuer uns, um das Verlegen von Vornherein zu verhindern? 
Schon als Kind wurde mir beigebracht, immer Dinge an den selben Platz zu legen. Das klappt sehr gut.

Angela 07.11.2013, 21.51 | (0/0) Kommentare | PL

Neugierig am Donnerstag

Ob ich ein Fastfoodjunkie bin, möchte Kerstin gerne wissen.
Döner, Burger Bratwurst und Co.

Bist Du Fastfood generell abgeneigt oder darf ess auch zwischendurch mal gerne "Schnelles Essen"sein? Oder bist du sogar süchtig danach?? 
Fastfood gibt es für mich nur in absoluten Notfällen, kurz vor dem Hungertod und dann auch nur in Bratwurst oder in Döner/Salat- Form. Früher aß ich gerne mal einen Bic Mäc, allerdings auch nur selten. 

Bei welchem Fastfood Angebot greifst Du denn besonders gerne zu?Was schmeckt Dir denn besonders gut?? (z.B. türkisch Döner, amerikanischBurger, italienisch Pizza, deutsch die gute Currywurst) 
Ab und an esse ich Dönerfleisch auf Salat... auch nur selten, oder eine Bratwurst.

Welches Schnellrestaurant bevorzugst Du?? McDonald oder BurgerKing? Oder ganz was anderes?
In früheren Zeiten war es Mac Donald, seit langer Zeit rühre ich das Zeug allerdings nicht mehr an. 

Gibt es bei Dir schon auch mal "Schnelles Essen" Zuhause? 
Meine Männer essen schon Mal eine Fertigpizza, oder Juniorette seine geliebten Ravioli....allerdings sehr selten. Ansonsten sucht man hier vergeblich nach Konserven. 

Was fällt für Dich unter Junkfood?
Alles was keine oder leere Nährstoffe beinhaltet wie Pommes und Fertiggerichte.

Angela 05.09.2013, 22.00 | (0/0) Kommentare | PL

Neugierig am Donnerstag

Kerstin möchte wissen, ob wir in der Kindheit im Zeltlager o.ä. waren und was besonders in Erinnerung blieb.

Schon immer war ich ein Heimwehkind. Klassenreisen waren für mich der Horror und ich kann mich auch nur an eine einzige erinnern. Wir fuhren in den Harz nach St. Andreasberg. Es war schrecklich, so viel weiß ich noch- den Rest muss ich verdrängt haben. Ich fiel nach einer Woche Zwangswandern, Jugendherberg-Gemüffel und Hagebuttentee meinen Eltern heulend um den Hals. Dann war da noch, lange vor dieser Klassenfahrt ein Ferienurlaub auf einem Reiterhof in Malente. Nur leider fand ich Pferde schon immer nicht so prickelnd und es war, obwohl der gut gemeint von meinen Eltern, nicht so das Paradies für mich :-)Allerdings lernte ich dort ein Mädel kennen, mit der ich noch jahrelang Briefkontakt hielt. Sie wohnte in Wedel. Sogar die Straße und ihren Namen kenne ich noch, doch leider nicht, was aus Petra R. geworden ist. Das sind die einzigen Erlebnisse, die mir aus meiner Kindheit/Jugend in Erinnerung geblieben sind. 

Angela 15.08.2013, 19.00 | (0/0) Kommentare | PL